keyvisual



Home
News
Mitglied werden
NichtOrganspendePass
Organraub
Präventionen
Flyer
Umwelterkrankungen
Gesundheitssystem
Psych.-Patverfügung
Unsere Aktionen
Interessante Links
Impressum/Kontakt
AGB´s



 

 

 

 Deutsche Patientengewerkschaft e. V.

(DPatGw)

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

wir haben den Verein „Deutsche Patientengewerkschaft e.V.“ ins Leben gerufen, weil wir endlich den Schutz der Würde des Patienten oder des Hilfsbedürftigen fordern, wie es im Grundgesetz nach Artikel 1 "Die Würde des Menschen ist unantastbar" garantiert wird. Bitte lesen Sie dazu auch unseren Standpunkt und klicken hier!

Wir verlangen die Gleichberechtigung und Gleichbehandlung, auch und gerade im Krankheitsfall, so wie es unser Grundgesetz in Artikel 3 "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich" zusichert.

Wir fordern: Weg mit der 2- Klassenmedizin!!! Dies widerspricht dem Grundgesetz!

 

  • Wir fordern: Einheitliches Recht auf Wiederherstellung der Gesundheit für jeden Menschen. Gesundheit ist das höchste Gut!


Wer krank ist, muss das uneingeschränkte Recht haben am medizinischen Fortschritt im Gesundheitswesen teilzuhaben, damit seine Gesundheit wieder hergestellt wird. Es kann und darf nicht sein, dass das Gesundheitswesen ein Sektor ist, in dem das Geld des Versicherten die Qualität seiner Behandlung bestimmt. Darum fordern wir die Abschaffung der Privaten Krankenversicherungen. Außerdem fordern wir die Abschaffung der vielen gesetzlichen Krankenversicherungen, bei denen sowieso 95 % aller zu erbringenden Leistungen identisch sind. Wir brauchen keinen Wettbewerb im Gesundheitssystem, sondern ein überschaubares, einheitliches und gerechtes System. Die „Flickschusterei“ der Gesundheitsreformen muss ein Ende haben! Stattdessen fordern wir eine radikale Veränderung, nämlich nur eine einheitliche Krankenkasse für alle Bundesbürger, so dass jeder Patient beim Betreten einer Arztpraxis oder eines Krankenhauses das selbe Ansehen hat! Bei einer solchen Einheitskrankenkasse sollen natürlich nicht fehlerhafte Modelle anderer Staaten übernommen werden. Zum Beispiel sollte die Beitragsbemessungsgrenze abgeschafft werden, jeder Versicherte zahlt den selben festgesetzten Prozentsatz seines Einkommens als Krankenversicherungsbeitrag, alles andere ist ungerecht.

Es gibt eine Deutsche Hausfrauengewerkschaft e.V. und eine Gewerkschaft für Tiere e.V. Beides ist gerechtfertigt und unbedingt zu begrüßen. Jetzt gibt es auch endlich eine Deutsche Patientengewerkschaft, denn die haben wir in Deutschland längst nötig. Endlich eine unabhängige Vereinigung von Bürgern und Patienten für Bürger und Patienten – keine Vertretung von Lobbyisten.

Die meisten Bundesbürger können aus eigener Erfahrung oder von Menschen aus ihrem Umfeld über schlechte Behandlung im Gesundheitswesen berichten. Wir bieten für diese Mitbürger eine Anlaufstelle, damit diese Probleme erfasst, veröffentlicht und zukünftig verhindert werden.

Die Deutsche Patientengewerkschaft arbeitet bundesweit. Dazu sollen in allen Bundesländern Zweigstellen entstehen. Unser Ziel ist es auch, Hilfesuchende im Krankheits- und Pflegefall nach unseren Möglichkeiten zu unterstützen. Dafür suchen wir motivierte und engagierte Mitstreiter und Mitstreiterinnen, denn …


„wir sind das Volk“


Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, unsere Kontaktadresse:

Deutsche Patientengewerkschaft e.V.
Postfach 200 209
47422 Moers
Tel.: 02066 / 55216
und  02841 / 1693912

Fax: 02066 / 9939958

EMAIL: info@dpatgw.de

 

Top
Dies ist unsere vorläufige Website